Viera Hamarová Relaxfit - Logo

Pinotape Pinotape – kinesiologisches Taping für Bewegung ohne Schmerzen

Nicht nur für Sportler eignet sich Pinotape als kinesiologisches Taping. Dank des ungewöhnlich vielfältigen Anwendungsspektrums hat es sich in unserer Praxis mittlerweile bei der Therapie und Nachsorge vieler Muskel- und Gelenkerkrankungen bewährt. Unsere Praxis für Physiotherapie in Wien bietet bei folgenden Beschwerden dieses Taping als unterstützende Therapie:

  • Schulter- und Rückenschmerzen
  • Probleme mit der Halswirbelsäule
  • Knie- und Wadenbeschwerden
  • Lymphödeme

Ursprung in der Kinesiologie

Der japanische Arzt und Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelte das Pinotape basierend auf dem kinesiologischen Taping. Der Grundgedanke dahinter war, dass durch fachkundiges Anlegen spezieller Tapes die Selbstheilungskräfte des Körpers, unter Erhaltung der Bewegungsfähigkeit, stimuliert werden können. Das elastische und atmungsaktive Gewebe des selbstklebenden Pinotape ist den Eigenschaften der Haut nachempfunden. Bei der richtigen Anlage bietet es daher einen langen und angenehmen Tragekomfort.

Entzündungen können zu Gewebeschäden und Schwellungen führen. Die damit einhergehende Druckerhöhung im Gewebe kann die Lymphzirkulation hemmen und unangenehme Schmerzsymptome hervorrufen. In unserer Praxis für Physiotherapie in Wien werden durch spezielle Anlagetechniken die verletzten Strukturen stabilisiert. In vielen Fällen kann es auch zu einer spürbaren Erleichterung der Beschwerden kommen. Darüber hinaus kann es den Körper auf dem Wege der Wiederherstellung von Funktionen und Bewegungen unterstützen.

Weitere Informationen zu dieser Therapie erfahren Sie unserer Praxis in Wien – wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!